! Am Mittwoch, den 3. Oktober sind wir telefonisch leider nicht für Sie erreichbar.

Passwort ändern

Erfolgreich Passwort geändert

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Passwort nicht gültig

Passwort sollte mindestens 8 Zeichen lang sein

Passwörter stimmen nicht überein.

Passwort vergessen

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Email wurde bereits gesendet. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Versuchen Sie es noch einmal
Der Staat macht uns ein großzügiges Geschenk - nutzen Sie es! Dank § 35a (EStG) sind Sie in der Lage, 20% Ihrer Handwerkerkosten von der Steuer abzusetzen. Der Grund hierfür lässt sich in der wachsenden Schwarzarbeit finden, die dem Staat mehr und mehr zu schaffen macht.
Erfahren Sie, wie Sie Ihre Rechnung von Homebell ganz einfach und schnell absetzen können und 20% der Lohnkosten für Ihren Handwerker vom Staat wieder bekommen.
Wie kann ich meine Homebell-Rechnung absetzen?
Tragen Sie den Namen und die Adresse des Rechnungsstellers auf Seite drei der Lohnsteuererklärung ein*.
Füllen Sie die Felder für den Rechnungsbetrag und die sich daraus ergebenen 20% aus.
Hängen Sie eine Kopie Ihre Rechnung von Homebell mit an und geben Sie es ab.
*Folgende Adresse tragen Sie für Homebell ein: Home3sixty GmbH Mariendorfer Damm 1, Haus 3, 5. Etage, 12099 Berlin
Der Paragraf 35a des Einkommenssteuergesetzes - Ein Auszug
Der vollständige Name des Gesetzes ist "§ 35a Steuerermäßigung bei Aufwendungen für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse, haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen" und besagt in dem für uns wichtigen dritten Absatz folgendes:

"Für die Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen ermäßigt sich die tarifliche Einkommensteuer, vermindert um die sonstigen Steuerermäßigungen, auf Antrag um 20 Prozent der Aufwendungen des Steuerpflichtigen, höchstens jedoch um 1 200 Euro. 2Dies gilt nicht für öffentlich geförderte Maßnahmen, für die zinsverbilligte Darlehen oder steuerfreie Zuschüsse in Anspruch genommen werden."
Welche Voraussetzugen müssen erfüllt werden?
Erfüllen Sie folgende Voraussetzungen, um Ihre Handwerkerkosten erfolgreich abzuführen:
• Sie beauftragen den Handwerker als Privatperson
Sollte der Handwerker für die Erhaltung geschäftlich genutzter Flächen und Räume beauftragt werden, kann diese Rechnung leider nicht unter den Bedingungen des §35a abgesetzt werden.
• Sie haben die Rechnung per Banküberweisung bezahlt
Auch wenn Sie für die Barzahlung eine ordnungsgemäße Quittung erhalten haben, wird das vom Finanzamt nicht anerkannt.
• Sie liegen unter der Höchstgrenze
Es ist Ihnen erlaubt, jährlich bis zu 6.000 EUR von der Steuer abzuführen. Sie können so bis zu 1.200 EUR wieder bekommen.
Welche Kosten können Sie absetzen?
Sie können neben den Lohnkosten für den Handwerker auch seine Fahrtkosten und die von ihm erbrachten Instandhaltungsleistungen mit absetzen. Wichtig ist, dass Sie unter dem jährlichen Höchstbetrag liegen. Zu den Instandhaltungsleistungen gehören unter anderem Malerarbeiten, Dach- und Fassadenarbeiten, Verlegung von Bodenbelägen (z.B. Laminat, Parkett, Teppich oder Fliesen ) und sogar die Wartungsarbeiten für den Schornstein.